EN
       
 
0
unofficial world wide web vanguard
2
Nachruf GĂŒnter Pappenheim
  [2 files] begonnen von FPeregrin am 02.04.2021  | 2 Antworten
posts in a different language!no entries for your choosen language (english) found. Please select a different system language to show this thread!
NEUES THEMA02.04.2021, 20:29 Uhr
EDIT: FPeregrin
03.04.2021, 13:37 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

• Nachruf GĂŒnter Pappenheim GĂŒnter Pappenheim, der letzte deutsche politische HĂ€ftling des KZ Buchenwald, ist vorgestern im Alter von 95 Jahren gestorben. Hier der Nachruf der gemeinsame Nachruf der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora e.V. und der Lagergemeinschaft Buchenwald-Dora/ Freundeskreis e.V.:
• DOCX-Datei Nachruf GĂŒnter Pappenheim.docx
15,1 KB | application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document
...zum Download anmelden.
NEUER BEITRAG03.04.2021, 13:36 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Im letzten Jahr hat ihm Frank Schumann in der jW vom 3. August so gratuliert:

Link ...jetzt anmelden!
• PDF-Datei 03.08.2020 Ein Kompass fĂŒr das Leben ...
375,4 KB | application/pdf
...zum Download anmelden.
NEUER BEITRAG06.04.2021, 01:21 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Nachruf GĂŒnter Pappenheim Der VVN-Nachruf:

Ein starkes Herz hörte auf zu schlagen: Nachruf auf GĂŒnter Pappenheim (1925 – 2021)

1. April 2021

Mit großer Trauer mussten wir erfahren, dass eines unserer letzten GrĂŒndungsmitglieder, GĂŒnter Pappenheim, Überlebender des KZ Buchenwald, erster VizeprĂ€sident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos, Vorsitzender der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora und Mitglied des EhrenprĂ€sidiums der FIR im Alter von 95 Jahren verstorben ist.

Aufgewachsen in einer sozialdemokratisch geprĂ€gten Familie, musste er bereits 1934 erleben, dass die Nazis seinen Vater wegen seiner antifaschistischen Haltung im Moorlager NeusĂŒstrum ermordeten. Er selber wurde als Jugendlicher verhaftet und in das KZ Buchenwald verschleppt. Sein „Verbrechen“: Er hat fĂŒr französischen Zwangsarbeitern heimlich die Marseilles auf einer Mundharmonika gespielt. Gemeinsam mit seinen Kameraden sprach er am 19. April 1945 auf dem Appellplatz den „Schwur von Buchenwald“, der ihm Zeit seines Lebens die politische Richtschnur war: „Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln, Schaffung einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit“. Mit großem Engagement musste er sich in den letzten Jahren dagegen zur Wehr setzen, dass der Schwur als Beleg fĂŒr eine „linksextreme Haltung der VVN-BdA“ gewertet wurde.

FĂŒr ihn war es nur folgerichtig, dass er im August 1947 Mitglied in der in der SBZ neugegrĂŒndeten Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) wurde. Er war damit eines der letzten noch lebenden GrĂŒndungsmitglieder der VVN und blieb der Organisation bis zur Auflösung im Februar 1953 in der DDR verbunden. Auch auf anderen Ebenen setzte er sich fĂŒr einen antifaschistisch-demokratischen Neubeginn in der SBZ und spĂ€ter der DDR ein, so im Komitee der antifaschistischen WiderstandskĂ€mpfer der DDR.

Nach dem Ende der DDR blieb er seiner antifaschistischen Überzeugung treu. Er schloss sich schon 1990 dem „Interessenverband ehemaliger Teilnehmer am antifaschistischen Widerstand, Verfolgter des Naziregimes und Hinterbliebener“ (IVVdN) an und setzte sich beharrlich dafĂŒr ein, dass die Frauen und MĂ€nner aus Widerstand und Verfolgung gemeinsam mit jungen Antifaschisten auf Augenhöhe mit den Antifaschisten aus den westlichen BundeslĂ€ndern zusammenarbeiteten. Gerade wegen der politischen Angriffe auf die GedenkstĂ€tte Buchenwald sah er die Notwendigkeit dieses engen Zusammenwirkens, um das antifaschistische VermĂ€chtnis der Überlebenden zu bewahren.

Als sich im Oktober 2002 im Vereinigungskongress der IVVdN, der BdA und die VVN-BdA zusammenschlossen, war er dabei und vertrat als Vorsitzender die Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora im Bundesausschuss der nun gesamtdeutschen Organisation. In Veranstaltungen, bei Beratungen in Buchenwald und anderen Gelegenheiten wurde sichtbar: GĂŒnter Pappenheims Stimme hatte Gewicht in den öffentlichen Auseinandersetzungen um das Gedenken an den gemeinsamen Kampf der HĂ€ftlinge von Buchenwald. Das wurde – selbst unter Corona-Bedingungen – zum 75. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwalds am 11. April 1945 erneut deutlich.

Geehrt wurde er zuerst im Ausland. Die FIR ernannte ihn zum Mitglied des EhrenprĂ€sidiums. Der französische Staat ernannte ihn zum Ritter der Ehrenlegion. Erst in den letzten Jahren erfuhr er diese Anerkennung auch in der BRD. Er erhielt den Verdienstorden des Landes ThĂŒringen und in seinem letzten Lebensjahr wurde er noch EhrenbĂŒrger der Stadt Weimar.

Mit seinem Tod geht ein weiteres GrĂŒndungsmitglied unseres antifaschistischen Verbandes, der der antifaschistischen Organisation fast 75 Jahre verbunden war. Seine Stimme wird uns bei der Bewahrung des VermĂ€chtnisses der Überlebenden fehlen. Wir danken ihm fĂŒr seinen vehementen Einsatz fĂŒr die GemeinnĂŒtzigkeit unserer Vereinigung.

Wir drĂŒcken seiner Frau Margot, seiner Tochter Gudrun, seinen Kameradinnen und Kameraden, seinen politischen WeggefĂ€hrten unser tiefes MitgefĂŒhl aus. Er bleibt unvergessen.

Ulrich Schneider, Bundessprecher der VVN-BdA

Link ...jetzt anmelden!
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Erika
Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land"
NEU
Mitteilung des Organisationskollektivs der Konferenzen „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!“ zur Fortsetzung der XII. K...more Erika 11.05.2021
Umstellung bei den XML-Newsfeeds
1
*Update: Die XML-Feeds zu den Themendossiers konnten wieder implementiert werden: Auch der alte Link zum frĂŒheren Doss...more AG Technik 20.02.2021
Zum Tod von JesĂșs Santrich
NEU
jW morgen: Stimme des Widerstands Zum Tod des kolumbianischen FARC-Comandante JesĂșs Santrich Von Julieta Daza, Cara...more FPeregrin 21.05.2021
Artikel 14: Das Eigentum
2
Danke fĂŒr die ausgezeichnete Argumentationshilfe genossen! rotarmist 07.02.2021
  0 07.02.2021